Please enable your Javascript in order to view this site.

Skip to Content

McDonald’s® ist ein Restaurant für die ganze Familie und das Happy Meal® begeistert seit Jahren große und kleine Fans. Wir sind uns aber bewusst, dass wir für unsere kleinen Gäste eine besondere Verantwortung haben.

Deswegen haben wir uns zu folgenden Grundsätzen verpflichtet:

>> Wir richten grundsätzlich keine Werbung an Kinder unter sechs Jahren.

>> Wir befolgen strenge Auflagen bei allen Marketingaktivitäten bei Kindern unter zwölf Jahren.

>> Wir bewerben unsere Produkte nicht im Umfeld von Schulen.

>> Zu jedem Happy Meal® gehört eine Fruchtbeilage.

>> Wir informieren transparent über alle Nährwerte und Inhaltsstoffe.

VON DER JUNIOR-TÜTE ZUM HAPPY MEAL

  • 1988: Die Junior-Tüte wird in Deutschland eingeführt. Damals bestand sie nur aus Hamburger, Pommes Frites und einem Softdrink.

  • 1993: Ab jetzt gehören auch Chicken McNuggets zum Angebot beim Happy Meal®.

  • 1999: Die Junior-Tüte wird in Happy Meal® umbenannt.

  • 2012: McDonald’s® wird europaweit Mitglied des EU-Pledge, einer europäischen Selbstverpflichtung, die Werbung an Kinder reguliert.

  • 2014: Die Fruchtkomponente wird fester Bestandteil des Happy Meal®. 2016 wurden mit dem Happy Meal 3.474 Tonnen Äpfel, Bananen und Kirschen ausgegeben.

  • 2016: Jetzt gibt es immer ein Buch als Alternative zum Spielzeug.

SCALE FOR GOOD - GEMEINSAM EINEN UNTERSCHIED MACHEN

  • Die Geschichte des Happy Meal® ist noch nicht zu Ende geschrieben, denn wir wollen kontinuierlich besser werden.

Das sind die fünf Ziele, die wir uns bis 2022 gesetzt haben:

  1. Mindestens 50 % der Happy Meal® Kombinationen sollen folgende Kriterien erfüllen: weniger als 600 Kalorien, gesättigte Fettsäuren und zugesetzter Zucker machen jeweils maximal 10 % der Kalorien aus, der Salzgehalt liegt unter 650 mg.
  2. Kein Produkt im Happy Meal® soll künstliche Aromen enthalten. Konservierungsstoffe sollen so weit es geht reduziert werden.
  3. Informationen zu Nährwerten und Inhaltsstoffen sollen jedem transparent zur Verfügung gestellt werden.
  4. Werbung an Kinder soll strengen Richtlinien unterliegen.
  5. Obst, Gemüse und Wasser sollen feste Bestandteile des Happy Meal® werden. Die Bewerbung des Happy Meal® soll darauf abzielen, dass Kombinationen mit diesen Produkten bevorzugt gekauft werden.

Bei McDonald's® Deutschland legen wir schon lange Wert darauf, unsere kleinen Gäste für eine ausgewogene Ernährung zu begeistern. Wir erfüllen bereits einen großen Teil der Anforderungen und sind dabei, die noch offenen Punkte umzusetzen.

#Scaleforgood steht für Themen, in denen wir unsere eigene Größe („Scale“) nutzen wollen, um das Richtige („Good“) zu tun – für Gesellschaft und Umwelt. Mehr erfahren.

Das Happy Meal® kann sich jeder entsprechend seiner Vorlieben zusammenstellen. Immer dabei ist aber Obst.

Hier erfährst du mehr zu den Kombinationsmöglichkeiten.

SPIELZEUG ODER BUCH?

Seit April 2016 bieten wir als Alternative zum Spielzeug das sogenannte „Spendenbuch“ an. Für jedes gewählte Spendenbuch gehen 10 Cent an eine wohltätige oder gemeinnützige Initiative. 2016 kam das Geld der Rainforest Alliance zugute, 2017 (und 2018) der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung.

Mehr zur McDonald's Kinderhilfe Stiftung

SO EINFACH WIE MÖGLICH

Die Zutatenliste aller unserer Produkte soll so einfach wie möglich sein und auf künstliche Aromen verzichten. Konservierungsstoffe kommen nur da zum Einsatz, wo es unbedingt nötig ist. Was wo drin steckt kommunizieren wir transparent.

Zum Beispiel hier: Mehr zu Zutaten und Inhaltsstoffen