image

WILLKOMMEN BEI McDONALD'S IN OLDENBURG

Rund 31.000 Restaurants in über 118 Ländern – vor einem halben Jahrhundert eröffnete Ray Kroc das erste McDonald’s Restaurant in Des Plaines, Illinois. Und: Damit begann eine Erfolgsstory, die weltweit ihresgleichen sucht…


Dabei hat McDonald’s seine Entstehung dem puren Zufall zu verdanken. Denn 1954 wollte Ray Kroc den Brüdern Richard und Maurice McDonald nur einige Milchshake-Mixer für ihr Restaurant in San Bernardino, Kalifornien, verkaufen. Diese führten seit 1948 ein Restaurant, in dem sie Hamburger, Pommes Frites und Getränke extrem schnell zubereiteten – mit höchster Qualität und freundlichem Service, zu günstigen Preisen. Dieses Konzept und das einzigartige Restauranterlebnis faszinierten Ray Kroc so sehr, dass er von den McDonald’s Brüdern die Lizenz erwarb, Restaurants nach dem gleichen Prinzip zu eröffnen. 

Der Titel „Franchise Man of the Year“ wurde ihm 1968 verliehen, neun Jahre bevor sein Buch „Grinding it out“ erschien. Am 14. Januar 1984 starb Ray A. Kroc im Alter von 82 Jahren. Noch heute orientieren sich unsere Restaurants weltweit an seiner Unternehmensphilosophie.

Ray Kroc – Der Unternehmensgründer
Zitate von Ray Kroc, die für McDonald’s noch heute gelten:
The friendship of those we serve is the barometer for our progress.
Die Gunst unserer Gäste ist die Messlatte für unseren Erfolg.
We have an obligation to give something back to the community that gives so much to us.

Der Burger
Wer hatte eigentlich die geniale Idee? Die Geschichte des Hamburgers beginnt nicht, wie man vermuten möchte, in Amerika, sondern in Russland. Vor etwa 800 Jahren zogen die Tataren, ein mongolischer Stamm, durch die Steppen. Um das erbeutete Rindfleisch bekömmlicher zu machen, legten sie es unter ihre Sättel, ritten es weich, hackten es klein und verspeisten es schließlich roh. Im 18. Jahrhundert brachten schließlich deutsche Matrosen die Delikatesse nach Deutschland, wo sie von Köchen verfeinert und gebraten wurde: Der Hamburger, der seinen Namen der Hansestadt verdankt, war geboren.

Noch heute ist die Frage offen, wer als Erster die Idee hatte, den Hamburger zwischen zwei Brötchenhälften zu packen. Fest steht jedoch: es war eine absolut geniale Idee.